No23 Recorder und Player FAQ

 

Q 01: No23 Player hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden...

Unter Umständen kann es vorkommen, dass bei einigen Rechnern diese Fehlfunktion angezeigt wird. Insbesondere bei Computern mit einer Intel HT CPU.

Folgende Schritte sollten hier Abhilfe schaffen:

Der Kompatibilitätsassistent:
Zu finden ist der Programmkompatibilitätsassistent unter Start-> Programme-> Zubehör. Nach dem Starten des Tools erscheint ein Willkommensbildschirm den man mit 'weiter' übergeht, dann die Option 'nach der Anwendung manuell suchen' anklicken. Über Durchsuchen einfach die EXE-Datei auswählen und bestimmen mit welchem Windows Kompatibilitätsmodus (95/98/ME/NT/2000) das Programm ausgeführt werden soll. Die Option Win. 95 wird empfohlen. Sollte es über den ausgewählten Kompatibilitätsmodus nicht klappen, können Sie mit der Taste 'Zurück' jederzeit einen neuen Kompatibilitätsmodus einstellen.

Danach kann man die Einstellungen testen und festlegen ob in Zukunft der Programmstart immer mit diesen Vorgaben erfolgen soll. Über eine Verknüpfung ist ebenfalls Zuweisung und Änderung des Kompatibilitätsmodus möglich.

Alternativ kann der Kompatibilitätsmodus  auch so gesetzt werden.

Q 02: Programm lässt sich nicht starten...

Einige Benutzer haben mir geschrieben dass z.B. Steganos Mail CleanUp 5.O.1, sowie der 0190 Warner, das Starten des No23 Players - Recorders verhindern. Warum das so ist kann ich leider nicht nachvollziehen.

Gute AV Software bietet die Möglichkeit Ausnahmen zu definieren. Definieren Sie eine Ausnahme oder deaktivieren Sie kurzfristig die AV Software, um testen zu können ob der No23 Player - Recorder startet. Auf meinem Rechner ist Symantec Norton Anti Virus 2009 und The Cleaner Pro. (www.moosoft.com) installiert und beide aktiv. Auf allen bisher getesteten Rechnern mit oder ohne AV Software funktionierten die Programme einwandfrei.

Beachten Sie auch die Beschreibung in der Q 01. Auch der Kompatibilitätsmodus kann entscheidend sein.

Q 03: Recorder nimmt auf aber beim Abspielen der Aufnahme bleibt der Player stumm.

Unter Umständen kann es vorkommen, dass der Recorder zwar aufnimmt, und auch eine MP3,OGG,WAV-Datei erzeugt, diese aber beim Abspielen im Player stumm bleibt. Des Rätsels Lösung ist in der Auswahl der Aufnahmequelle zu suchen.

Sehen Sie sich diese Anleitung  an! Hier wird genau erklärt wie Sie die richtige Aufnahmequelle auf Ihrem System finden und im Recorder einstellen.

That's it!
Jetzt sollte dem ungetrübten Recording-Genuss nichts mehr im Wege stehen.

Q 04: Aufnahme (Externe Geräte): HiFi- Anlage, Kassettenrecorder, MiniDisc, Dat.

Normalerweise sollte dieser Punkt selbsterklärend sein. Externes Gerät an den LineIn Eingang der Soundkarte anschließen, im Recorder den LineIn Eingang als Aufnahmequelle auswählen und aufnehmen. Nur klappt das nicht immer. Die Ursache ist manchmal eine falsche oder versehentlich gesetzte Einstellung in der mitgelieferten Soundkarten- Software

Soundkarte:
Bei der Installation der Soundhardware reicht es normalerweise aus nur die benötigten Treiber zu installieren damit die Soundkarte funktioniert. Viele Soundkarten besitzen erweiterte Funktionen die erst zu Verfügung stehen, wenn die dazugehörige Software installiert wird. Diese Erweiterungen werden ausschließlich von der Soundkarten- Software gesteuert.

Hierzu ist zu sagen, dass der Recorder die erweiterten Funktionen der Soundkarte nicht unterstützt. Es wird nicht über die Soundkarten Software sondern über DirectSound oder über die Windows Multimedia-API aufgenommen.

Anm.: DirectSound ist eine Soundkomponente von DirectX. Das primäre Ziel beim Design von DirectSound ist die Implementierung einer geräteunabhängigen Schnittstelle zu der Soundhardware. DirectSound bietet eine standardisierte Software- Funktionalität. Dieses offene Design erlaubt es dem Recorder Soundkarten unabhängig zu sein.

Leider haben sich die meisten nie oder nur gelegentlich mit Ihrer Soundkarten- Software beschäftigt. Falsche Einstellungen sind keine Seltenheit. Auch gibt es hier und da ungeahnte Fallen.

z.B. LineIn Eingang:
Ihre Soundkarte besitzt einen LineIn Eingang aber eine Aufnahme hierüber ist nicht möglich. Hier ein kleines  Beispiel wie aus einem funktionierenden "LineIn" ein "Rear Speaker Out" wird.

Anschlüsse an der Front- Seite des Rechners:
Mittlerweile gehören diese Anschlüsse zum Standard eines jeden Rechners. Je nach Gerät finden Sie hier einen LineIn-, Digital- oder Mikrofon- Anschluss. Einige Benutzer berichteten mir das Sie Schwierigkeiten beim Aufnehmen hierüber hatten. Hier hilft nur eines, externe Geräte an der Rückseite des Rechners direkt an der Soundkarte anzuschließen! Besitzt Ihr Rechner einen onboard Soundchip, finden Sie die Anschluss- Buchsen im Bereich der USB-Anschlüsse.

Q 05: Ripper kann nur vom Admin benutzt werden. Laufwerk wird nicht erkannt.

Einiges zur Verständnis:
Der Recorder benutzt die native NT SCSI Bibliothek zum lesen der CD-ROM Laufwerke und nicht den ASPI™ Treiber der Fa. Adaptec. ASPI Treiber werden nicht standardmäßig mit dem Betriebssystem installiert. Es müsste zuerst eine ASPI Treiber Installation vom User vorgenommen werden, bevor der Ripper benutzt werden kann. Im Gegensatz wird die native NT SCSI Bibliothek standardmäßig seit NT4.0 mit dem Betriebssystem installiert.

Was ist zu tun?
Im Windows (2000/2003/XP Prof.) gibt es dafür eigens eine Sicherheitsrichtlinie.

  • Um eine Sicherheitsrichtlinie ändern zu können, müssen Sie über Admin- Rechte auf dem System verfügen!
  • Navigieren Sie: Start->Einstellungen->Systemsteuerung->Verwaltung->Lokale Sicherheitsrichtlinie. (Optional unter Start->Ausführen secpol.msc eingeben und mit Ok bestätigen.)
  • Ist das Fenster "Lokale Sicherheitsrichtlinien" geöffnet, klicken Sie auf das Pluszeichen des Ordners Lokale Richtlinien (ist mit einem Schloss-Symbol versehen).
  • Dann auf den Ordner Sicherheitsoptionen.
  • Im Rechten Frame sehen Sie nun alle Richtlinien des Ordners Sicherheitsoptionen.
  • Doppelklicken und Aktivieren Sie folgende Richtlinie: "Geräte: Zugriff auf CD-ROM-Laufwerke auf lokal angemeldete Benutzer beschränken"

Mit dieser Einstellung sollte der Ripper problemlos funktionieren. Ein Neustart ist nicht erforderlich.

Q 06 Fehlermeldung: Exception library could not be loaded...

Diese Meldung erscheint wenn einige wichtige Dateien vom Recorder - Player nicht geladen werden können. Mögliche Ursachen hierfür sind:

  1. Sie besitzen keine Schreibrechte auf dem Laufwerk C:\ oder dem Ordner No23Recorder.
  2. Auf Ihrem Rechner existiert kein Laufwerk mit der Bezeichnung C:\.

Was können Sie tun?

  1. Stellen Sie sicher das Sie über Schreibrechte auf dem Laufwerk C:\, zumindest in dem Ordner No23Recorder, verfügen.
  2. Immer öffter kommt es vor, das ein Laufwerk mit der Bezeichnung C:\ auf dem System nicht existiert. Der Recorder - Player benötigen ein Laufwerk C:\, da auf diesem Laufwerk einige Dateien abgelegt werden auf die bei Bedarf dynamisch zugegriffen wird. Gültig bis Version: Player v2.0.1.3 und Recorder v2.0.1.25.

    Weisen Sie einem Laufwerk den Buchstaben C:\ zu. Dabei kann es sich um ein Netzwerk-, USB-Stick, Wechsel- Laufwerk oder eine Partition Ihrer bestehenden Festplatte handeln. Bei einem Netzlaufwerk auf Schreibrechte achten! Falls Sie nicht über ein Wechsellaufwerk, USB-Stick, Netzwerk verfügen, oder Ihre Festplatte nicht in mehrerer Partitionen aufgeteilt ist können Sie mittels subst, ein Windows-eigenes Laufwerk-Umleitungs-Programm aus DOS-Zeiten, ein virtuelles Laufwerk erstellen.

     

    Vorgehensweise:

             NUR WENN KEIN LAUFWERK C:\ AUF DEM RECHNER VORHANDEN IST!

    In diesem Beispiel wird angenommen, das auf Ihrem Rechner ein Laufwerk mit der Bezeichnung X:\ vorhanden ist.

    • Erstellen Sie auf dem Laufwerk X:\ einen Ordner, z.B. No23.
    • Geben Sie nun unter Start->Ausführen folgendes ein:
      subst C: X:\No23 und bestätigen es mit OK.
    • Öffnen Sie nun den Datei-Explorer. Sie sehen dass das Laufwerk C:\ hinzugekommen ist. Dieses Laufwerk C:\ ist eine direkte Umleitung auf den zuvor erstellten Ordner No23 auf dem Laufwerk X:\.
    • Diese Umleitung können Sie jederzeit wieder lösen (Löschen).
    • Geben Sie dazu unter Start->Ausführen folgendes ein:
      subst C: /D ein.

Hinweis:

Die folgenden Befehle können oder sollten nicht mit Laufwerken verwendet werden, die mit dem Befehl subst zugeordnet wurden: chkdsk, diskcomp, diskcopy, format, Bezeichnung, recover.

Q 07: VU Meter schlagen voll aus?

Bei einigen Win. 2000 Installationen kommte es vor, das die VU Meter voll ausschlagen, obwohl kein Signal vorhanden ist. Auch bei einem vorhandenem Eingangs-Signal, schlagen die VU Meter voll aus und lassen sich nicht mehr regeln. Warum dieses Phenomän auftritt wird noch untersucht und an einer Lösung wird gearbeitet. In der Zwischenzeit können Benutzer von Win. 2000 Rechnern, wo das Phenomän auftritt, die Version 2.0 des No23 Recorders verwenden. Download No23 Recorder 2.0 Version.

Q 08: Aufnehmen unter Windows Vista. Wie finde ich die richtige Aufanhmequelle und wie nehme ich in Vista Musik auf?

Aufnehmen der Soundausgabe in Windows Vista

Diese Video Anleitung zeigt Ihnen genau wie Sie ausgeblendete Aufnahmegeräte, Regler in Vista wiederherstellen bzw. aktivieren k├Ânnen (Stereomix, Was sie hören, Summe, Wave usw.). Da die Auswahl, sowie das aktivieren der Aufnahmequelle seit Vista per Hand erfolgen muss, zeigen wir hier, wie das zu bewerkstelligen und was dabei zu beachten ist.

Auch wird gezeigt, wie Sie eine optimale Aufnahme-, Abtast- Qualität der einzelnen Aufnahmegeräte in Vista einstellen, um bestmögliche Ergebnisse mit dem No23 Recorder zu erziehlen.

Video Anleitung, Tutorial: Musik Aufnehmen mit Vista: Aufnehmen mit Vista

Video Anleitung, Tutorial: Musik Aufnehmen mit XP: Aufnehmen mit XP

Q 09: Hiervon hat mir nichts geholfen, was für Alternativen gibt es (nur No23 Recorder)?

Für diesen Fall gibt es eine spezielle Version des No23 Recorders. Diese Version erstellt bei jeder Fehlfunktion ein detailliertes Protokoll. Wie das aussieht und was genau passiert, sehen Sie hier  .

Hinweis:
Auch ein Einfrieren des Recorders wird in der Debug-Version bedacht. Falls das eintritt, warten Sie und schließen Sie nicht die Anwendung via Task-Manager. Der Recorder wird erst nach 15 Sek. (Voreinstellung) Einfrierzeit mit der Protokolierung beginnen!

Außerdem möchte ich darauf aufmerksam machen, das bei der Protokollerstellung detailliert Daten erfasst werden. Unter anderem Benutzername, Applikationen die auf Ihrem System zur Zeit der Erstellung laufen usw. Sie haben jedoch die Möglichkeit bevor Sie diese Daten per E-mail an mich senden, Daten die Sie nicht übermitteln möchten zu löschen. Mit der Zusendung des Reports helfen Sie aktiv mit den No23 Recorder zu verbessern und außerdem hilft dies ungemein bei der Fehlersuche.

Hier können Sie die spezielle Version (Debug-Version) des No23 Recorders herunterladen: Download No23 Recorder Debug-Version.
Anmerkung: Zu jeder neuen No23 Recorder Version gibt es auch eine neue Debug-Version.